DRC - Deckrüde, Ausgabe am 21.08.2019 14:48

Name Phoebe's black Dolphins Aki
ZB-Nr. 15-5897
gew. am 19.4.2015
Geschlecht Rüde
Eltern QuerFlatein Aramis-Pax X 
Tiva's Black Miracle Enchanting Phoebe
Ahnentafel Ahnentafel-Anzeige
HD/ED Hüften = A2 (rechts = A1, links = A2)
Ellbogen rechts = frei, links = frei
Augen RD: frei, PRA: frei, Katarakt: frei vom 05.08.19
Gonio: frei vom 05.08.2019 (Dr. Seidel)
Zahnstatus oB
ZZL vom 28.10.16
Titel/Prüfungen WT, APD A(LCD), JP/R, Markpr.B(beg.kl.) NCT'17 div.Workingtests(F)
Besitzer Sandra Martensen
Bruerstr. 1
24888 Steinfeld
Tel. 04641/4849010
E-Mail sandra.martensen@web.de
Homepage http://www.pax-erleben.de
Foto-Anzeige
Züchter Micaela von Marcard
Fotos Foto-Anzeige  Foto-Anzeige
Farbe schwarz
Risthöhe 62 cm
Formwert v
Im Gesamtbild harmonischer Rüde, sehr gute Knochenstärke, sehr gutes Haarkleid, gut geschnittener Rüdenkopf, hellbraune Augen, korrekte Außenlinien u. -winkelungen, bewegt sich flüssig mit viel Schub, zeigt sich freundlich und aufmerksam.

Richter: Werner
Wesenstest Temperament, Bewegungs- und Spieltrieb:
Der 12 Monate alte Flat Rüde ist sehr temperamentvoll und bewegungsfreudig. Er spielt gerne, aber kurz mit seiner Führerin.

Ausdauer, Unerschrockenheit, Härte, Aufmerksamkeit:
Ausdauer, Unerschrockenheit, Aufmerksamkeit zeigt er in gutem Maße.

Beute- und Bringtrieb, Spür- und Stöbertrieb:
Ebenso wie er Beuteverhalten, Tragen, Zutragen, Spürverhalten mit sehr viel Schwung und Freude zeigt.

Unterordnung und Bindung:
Er ordnet sich gut unter, gerät trotz eines großen Aktionsradius nicht außer Kontrolle.

Sicherheit gegenüber Menschen, Kreisprobe, Rückenlage:
Zu seiner Führerin und zu fremden Menschen hat er Vertrauen, lässt sich gerne streicheln. Kreis und Seitenlage belasten ihn wenig.

Sicherheit gegenüber optischen und akustischen Reizen:
Den Parcours untersucht er weitgehend selbständig, den Elefant begrüßt er mit Führerhilfe.

Schussfestigkeit:
Beim Schuss sicher.

Bemerkungen:
Ein temperamentvoller, freundlicher, in allen Bereichen sicherer Flat Rüde.

Richter: Plenge-Hellhoff