DRC - Datenbank, Ausgabe am 19.01.2018 13:48

Name Quixi of Bacardi Goldens
ZB-Nr. 1536605
gew. am 26.5.2015
Geschlecht Hündin
Eltern Golden Offspring Pedro X 
Kessy of Bacardi Goldens
Ahnentafel Ahnentafel-Anzeige
HD/ED Hüften = B1 (rechts = B1, links = A2)
Ellbogen rechts = frei, links = frei
Augen RD: nicht frei (multifokal), PRA: frei, Katarakt: frei vom 07.06.16
ZZL vom 25.08.17
Zuchtwerte HD = 94 / ED = 101 / HC = 95
Auflagen Ein Zuchtpartner muss eine über den Wesenstest hinausgehende Prüfung nachweisen., Deckpartner muss RD-frei haben.
Titel/Prüfungen WT
Besitzer Manuela Mühlbäck
Hofferichstr. 14
76646 Bruchsal-Heidelsheim
Tel. 07251/59194
E-Mail reiner.muehlbaeck@arcor.de
Homepage http://www.golden-retriever-for-beautiful-moments.de
 
Züchter Andreas Zenner
Risthöhe 51 cm
Formwert v
Kompaktere kleinere Hündin von vorzügliche Typ, femininer Kopf, top Pigment, sehr gute Halslänge, korrekte Schulterlage, top Front, korrekte Brusttiefe, korrekte Winkelungen, top Fellanlage, im Stand und in der Bewegung leicht hackeneng, noch nicht ganz fest im Rücken, braucht mehr Sicherheit.

Richter: Winter
Wesenstest Temperament, Bewegungs- und Spieltrieb:
Die 26 Monate alte Golden Hündin verhielt sich temperamentvoll und zeigte ein stark ausgeprägtes Bewegungsverhalten. Das Spielverhalten ist in stark ausgeprägter Form vorhanden.

Ausdauer, Unerschrockenheit, Härte, Aufmerksamkeit:
Ausdauernd ist sie im Verfolgen eines Ziels. Im gesamten Testverlauf verhielt sie sich äußerst aufmerksam.

Beute- und Bringtrieb, Spür- und Stöbertrieb:
Sie zeigte ein ausgeprägtes Beuteverhalten. Sie trägt und trägt zu.

Unterordnung und Bindung:
Sie hat eine gute Bindung und Unterordnungsbereitschaft.

Sicherheit gegenüber Menschen, Kreisprobe, Rückenlage:
Ihr Verhalten gegenüber Fremdpersonen ist freundlich, zutraulich und sicher. In der Seitenlage und in der Gasse ist sie voll belastbar.

Sicherheit gegenüber optischen und akustischen Reizen:
Im optischen und akustischen Bereich völlig sicher.

Schussfestigkeit:
Die Hündin ist schusssicher.



Richter: Karrenberg/Pfeifer
Bemerkungen GRC 15/0344